Die Alternative: Lehm- und Lehminnenausbau

Das Problem!

Durch die Bauweise der letzten Jahre, z. B. zu dichte Fenster, wasserundurchlässige Kunststoffe, Dampfsperrfolien (Leben in der Plastiktüte), Sperrputz und Gips wurden der auftretenden Raumfeuchtigkeit oder dem Dampfdruck die Möglichkeit genommen nach außen abgegeben zu werden. Dadurch treten Bauschäden in einem nicht vorhersehbaren Ausmaß auf, wie z. B. Schimmel und noch schlimmer „Echter Hausschwamm“.

Die Lösung!

Lehm ist kein Wunderbaustoff, sondern er hat sich seit Jahrhunderten im Hausbau bewährt und hat folgend aufgeführte Vorteile:

Lehm wirkt temperaturausgleichend und das macht das Raumklima wesentlich angenehmer. Die Luftfeuchtigkeit wird stabilisiert, da Lehm Feuchtigkeit speichert und auch wieder abgibt. Lehm reguliert die Luftfeuchtigkeit auf 45 - 55 %. Dieses ist optimal für unsere Schleimhäute und sorgt dafür, dass die Feinstaubbildung reduziert wird.


Im Laufe unserer Tätigkeit im Bereich der Fachwerksanierung haben wir immer zunehmend auch mit der Art und Weise der Lehmbauweise zu tun. Uns überzeugten die Vorteile des Baustoffes Lehm in den Bereichen:

  • atmungsaktiv
  • feuchtigkeitsregulierend
  • isolierend gegen Wärme und Kälte
  • gesundes Raumklima
  • Gesundheitlich unbedenklich

Fachwerkzentrum

Kirchstrasse 2  
37214 Witzenhausen 
Tel: +49 5542/ 50 700 60
Fax: +49 5542/ 50 700 69 

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.